Verband zur Arterhaltung von Zier- /Wildgeflügel (VZI) im BDRG e. V.
Impressum
Links
Dokumente
Wissen
Archiv
Termine
Der VZI
Startseite
Aktueller Stand zum Einzeltiertransport

 Aktueller Stand zum Einzeltiertransport

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014 in Mettmann
29. Bundesziergeflügelschau in Recklinghausen 25.-26. Januar 2014
Protokoll JHV Mühlhausen
Protokoll der Jahreshauptversammlung am 28. und 29. April 2012 in Achim-Uphusen im Hotel Haberkamp
Expertengespräch zu Fragen der Vogelhaltung und Vogelzucht

Expertengespräch zu Fragen der Vogelhaltung und Vogelzucht bei der parl. Geschäftsführerin der Franktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frau Undine Kurth, MdB am 08. Juni 2009 in Berlin.

Gemeinsames Positionspapier und Vorschläge der Gemeinschaft der deutschen Vogelzüchter- Vereine/Verbände
Gemeinschaft deutscher Vogelzüchterorganisationen AZ - DKB - VZE - DSV - ICC - TLV - VZI

Gemeinsames Positionspapier und Vorschläge der Gemeinschaft der deutschen Vogelzüchter- Vereine/Verbände als Grundlage für eine Verbesserung des derzeit unbefriedigenden Umgangs der Politik und des Vollzugs mit der Vogelzucht in Deutschland.

Themen

  • Psittakoseverordnung
  • Börsenrichtlinie
  • Gehegeverordnung
  • Erhaltung der Wildarten und Populationen in Menschenobhut Schutz bedrohter Vogelarten
  • Sachkunde
  • Kennzeichnung
  • Fazit
Artenschutz
Resolution zum Problem Artenschutz des Verbandes der Ziergeflügelzüchter im BDRG
Die Mitglieder des VZI anerkennen, die internationalen Bemühungen zur Sicherung und Erhaltung der natürlichen Artenvielfalt. Die Legalität ihrer Praktiken ist satzungsmäßig verankert. Zur Optimierung der Wirksamkeit gesetzlicher Regelwerke werden folgende Grundsätze als Resolution erhoben:
Vermehrung bedrohter Arten in Menschenobhut muß ein allgemein anerkanntes Element zeitgerechten Artenschutzes bleiben.
Der VZI lehnt Massenimporte jeglicher Vogelarten ab. Er verzichtet auf Wildfänge und bewahrt seine Gehege-Populationen artenrein und vital.
Der VZI ist gegen jederart Massenvermehrung und praktiziert eine artenreine Zucht mit artgerechter Haltung.
Arterhaltung und Artenreinheit haben höchste Priorität. Das Schauwesen ist nicht Selbstzweck, sondern erfüllt Bildungsaufgaben und Vergleichsmöglichkeiten
Der VZI distanziert sich von illegalen Machenschaften im Vogelhandel und sieht seine Grundsätze mitgetragen von 250.000 Mitgliedern des BDRG
Schöppingen, den 31. Mai 1992

 

Antworten und Reaktionen der Bundestagsfraktionen
Antworten und Reaktionen der Bundestagsfraktionen von CDU - SPD - BÜNDNIS 90/DDB GRÜNEN - FDP und DIE LINKE auf unsere Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl am 27. September

Mitte Mai diesen Jahres haben wir, zusammen mit einem Anschreiben, einem Vorspann zu den Wahlprüfsteinen und unserem gemeinsamen Positionspapier, die Bundestagsfraktionen angeschrieben und um Beantwortung unserer Fragen gebeten.

Die Wahlprüfsteine und das Positionspapier wurden innerhalb
der Gemeinschaft der deutschen Vogelzüchterorganisationen (AZ - DKB - VZE - D S V - ICC - TLV - VZI) abgestimmt.

Das wichtige Nachschlagewerk für Züchter, Preisrichter, Zuchtwarte und Vereine.
Ein Muss für jede Ausstellungsleitung!